Videorezension: Gregor Weber: „Keine Vergebung“

Ein brisantes Thema hat Schauspieler Gregor Weber mit seinem politischen Kriminalroman aufgegriffen. Der ehemalige „Tatort“ – Kommissar verarbeitet – wenn auch verfremdet – die NSU-Terrorzelle in seinem zweiten Krimi. Sehr gelungen!

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Interview: Donald Ray Pollock

Das Örtchen Knockemstiff liegt irgendwo im Nirgendwo der Vereinigten Staaten. Heute eine Geisterstadt, vor ein paar Jahrzehnten Provinzkaff mit zweifelhaftem Ruf. Der für allerlei düstere Geschichten von Donald Ray Pollock taugt.

Recherche: , ähnliche Beiträge

Videorezension: Gillian Flynn: „Gone Girl“

Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt? Der neue Psychothriller von Gillian Flynn geht genau dieser Frage nach. „Ein Hammer-Buch, das einen die Welt mit anderen Augen sehen lässt“, meint Rezensent Christian Koch.

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Videorezension: Ernst Haffner: „Blutsbrüder“

Völlig überwältigt ist der Krimirezensent Christian Koch von diesem Roman aus dem Jahre 1932, der nun neu erschienen ist. Ernst Haffner beschreibt das Leben von Berliner Jugendlichen, die in den 30er Jahren ums nackte Überleben kämpfen. Ein Meisterwerk!

Videorezension: C.S. Forester: „Tödliche Ohnmacht“

Das verschollene Meisterwerk von C.S. Forester ist nun auch hierzulande veröffentlicht worden. Der Roman aus dem Jahre 1935 handelt von Mord, Liebe, Lust, Eifersucht und Rache. Psycho pur mit einem überraschenden Ende!

Videorezension: Dominique Manotti: „Zügellos“

Der neue politische Kriminalroman von Dominique Manotti ist diesmal im Milieu des Galoppsports angesiedelt. Doch ob Pferderenn-Fan oder nicht, das Buch reißt einen einfach mit – so wie man es von der französischen Autorin gewohnt ist.

Rezension: Stephen King: „Joyland“

Sommer 1973: Ein Student verbringt die Ferien damit, die Wunden der Liebe im harten Alltag eines Vergnügungsparkmitarbeiters heilen zu lassen. Klingt langweilig? Ist es aber nicht, denn Stephen King ist der Autor!

Recherche: , ähnliche Beiträge

Rezension: Stephen Dobyns: „Das Fest der Schlangen“

„Das Fest der Schlangen“ von Stephen Dobyns ist für unseren Rezensenten Christian Koch bereits jetzt DAS Krimi-Highlight des Jahres 2013. „Lassen Sie sich ganz einfach überraschen“, rät er und auch Lettra.tv findet: TOP!

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Videointerview: Lukas Erler

„Bilanz des Todes“ ist der dritte Krimi in Lukas Erlers „Ölspur-Trilogie“. Der Autor hat im Interview verraten, worum es diesmal geht und wie sich seine Protagonisten Thomas Nyström und Anna Jonas charakterisieren lassen…

Recherche: , ähnliche Beiträge

Videorezension: Becky Masterman: „Der stille Sammler“

Nicht nur einen spannenden Plot, sondern vor allem auch eine äußerst faszinierende Hauptfigur hat dieser Thriller von Becky Masterman zu bieten. Krimirezensent Christian Koch ist jedenfalls „hin und weg“ von dem Roman …

Rezension: Andrea Camilleri: „Die Sekte der Engel“

Sizilien um 1900: In einem Dorf werden plötzlich mehrere unverheiratete Frauen schwanger. Ein Skandal! Der idealistische Anwalt Teresi will den mysteriösen Fall aufklären und gerät schnell in die Schusslinie von Kirche, Adel und Mafia.

Videorezension: Martin Keune: „Black Bottom“

Berlin 1930. Bei einem Giftgasanschlag in einem Tanzpalast werden elf Menschen getötet. Ein brisanter Fall für Kommissar Lehmann … Mit seinem ersten Kriminalroman hat Martin Scheune voll ins Schwarze getroffen, findet Christian Koch.

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Videorezension: Chris Womersley: „Beraubt“

In leisen Tönen erzählt Chris Womersley die Geschichte eines jungen Mannes, der des Mordes an seiner jüngeren Schwester beschuldigt wird. „Ein fantastisches Buch!“, findet unser Krimirezensent Christian Koch.

Videorezension: Mark Peterson: „Flesh and Blood“

Ein ziemlich cooler Undercover-Polizisten-Krimi ist das Romandebüt von Mark Peterson, findet unser Krimirezensent Christian Koch. Temporeich und ohne viel Schnickschnack erzählt der Autor von Mord, Korruption und Verrat in Brighton.

Videobeitrag: Linus Reichlin: „Das Leuchten in der Ferne“

Der neue Roman handelt von einem Kriegsreporter, der die Möglichkeit bekommt, eine unglaubliche Geschichte in Afghanistan zu recherchieren und von einer Liebe unter extremen Bedingungen. Lettra.tv sprach mit dem Autor auf der Leipziger Buchmesse.

Videorezension: Tanquerelle & David, Hill, Kafka, Montellier & Mairowitz

Graphic Novels sind nicht unbedingt jedermanns Sache. Das ist schade, denn in der Welt der Sprechblasen gibt es viel zu entdecken. Wir zeigen drei Neuerscheinungen, mit denen wir Sie zum Graphic-Novel-Fan machen wollen.

Videorezension: Christian David: „Mädchenauge“

Der Debütroman von Christian David bietet viel mehr als den roten Faden um eine Mordserie an jungen Frauen in Wien. Der Autor beschreibt, wie skrupellos sich die Politik in Polizeiermittlungen einmischt. Unbedingt lesenswert!

Videorezension: Dave Zeltserman: „Paria“

Eine abgefahrene „Buch im Buch im Buch Story” hat der amerikanische Autor Dave Zeltserman mit diesem Krimi vorgelegt. „Paria” ist eine bitterböse Realsatire auf den modernen Buchbetrieb. Rau, rotzig, genial!

Videorezension: Pete Dexter: „Paperboy“

Pete Dexter erzählt von zwei Zeitungsreportern, die bereit sind, für eine Story auch über Leichen zu gehen. Wie der Autor dies beschreibt, ist Kopfkino pur. Und zwar in schwarz-weiß, denn die Geschichte spielt 1965 in Florida. Packend!

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Videorezension: Sam Eastland: „Roter Zar“

Eigentlich ist der Rezensent Christian Koch kein Fan von Historienromanen. Doch dieser Krimi, der im Russland des Jahres 1929 spielt, hat auch ihn gefesselt. Ein gut recherchiertes Werk, das zu einer faszinierenden Zeitreise einlädt

Videointerview: Martin Walker: „Delikatessen“

Bruno, Chef de police, ermittelt in „Delikatessen” bereits in seinem vierten Fall. Autor Martin Walker hat uns im Interview verraten, worum es diesmal geht, wer das reale Vorbild für Bruno ist und wann Brunos fünfter Fall auf Deutsch erscheint.

Recherche: , ähnliche Beiträge

Videorezension: Arnaldur Indridason: „Eiseskälte“

In seinem 11. Fall begibt sich Kommissar Erlendur auf die Suche nach seinem vor Jahrzehnten verschollenen Bruder. Es soll wohl sein letzter Fall sein, wie Autor Arnaldur Indridason angekündigt hat. Ein würdiger Abschluss dieser Serie!

Recherche: , , ähnliche Beiträge