Service: KrimiZEIT-Bestenliste Oktober 2013

Neu dabei und gleich an der Spitze der KrimiZEIT-Bestenliste ist im Oktober „Unter dem Auge Gottes“ von Jerome Charyn. Außerdem neu dabei ist „Stirb für mich“ von Robert Wilson. Zum vierten Mal steht Patrícia Melo mit „Leichendieb“ auf der Liste.

Recherche: , , , , ähnliche Beiträge

Rezensionen: Patricia Melo, Christian Försch

Mit „Leichendieb“ belegt Patricia Melo, dass sie zurecht als eine der besten Autorinnen Lateinamerikas gilt. „Der Tote am Lido“ von Christian Försch beweist, dass sich Italien-Krimis von Ausländern nicht in touristischen Liebeserklärungen erschöpfen müssen.

Recherche: , , , ähnliche Beiträge

Buchvorstellung: Patrícia Melo: „Leichendieb“

Ein unsympathischer, namenloser Ich-Erzähler wurstelt sich durch den Thriller von Patrícia Melo. In „Leichendieb“ will man die Hoffnung in den Protagonisten nicht verlieren – auch wenn es schwer fällt.

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Rezension: Patrícia Melo: „Leichendieb“

„Brazilian Noir“: Brasilien ist Gastland der heurigen Frankfurter Buchmesse. Die Presse am Sonntag hat die Krimiszene des Landes unter die Lupe genommen und mit „Leichendieb“ ein echtes Highlight gefunden.

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Kolumne: Leichenberg

Thomas Wörtche bespricht im neuen Leichenberg „Leichendieb“ von Patrícia Melo, „Der Pistoleiro“ von Klester Cavalcanti, Stephen Dobyns‘ „Das Fest der Schlangen“, „Gun Machine“ von Warren Ellis sowie die gebündelten Gespräche von Rohmer und Chabrol mit Hitchcock.

Recherche: , , , , , , , , ähnliche Beiträge

Service: KrimiZEIT-Bestenliste Juni 2013

Im Juni neueingestiegen und gleich auf den ersten Platz ist Patrícia Melos „Leichendieb“. Außerdem neu dabei sind auf Platz 7 „Vater. Mörder. Kind.“ von Giampaolo Simi sowie auf Platz 9 „Flesh & Blood“ von Mark Peterson.

Recherche: , , , , , ähnliche Beiträge

Rezension: Patricia Melo: „Leichendieb“

Ein abgestürztes Flugzeug im Dschungel des Grenzgebiets zwischen Brasilien und Bolivien. Darin ein toter Pilot und ein Kilogramm Kokain. Ein Mann wittert seine Chance und begibt sich in größte Gefahr.

Recherche: , , ähnliche Beiträge

Rezension: Patrícia Melo: „Leichendieb“

Gelegenheit macht Diebe. Diese alte Mahnung aus dem Zwiebackkasten deutscher Welterklärungen begegnet uns in Patrícia Melos „Leichendieb“ in einer frischeren, wenn auch nicht weniger pessimistischen Variante

CrimeMag: Artikel und Rezensionen zur Kriminalliteratur

Dieses Mal mit Rezensionen zu Romanen von Alina Wilms, Sunil Mann, Kinky Friedman, Patrícia Melo, einem Essay zum Film „Prometheus“, dem dritten Teil der Erzählung „The Cannibal of Pang Yang“, dazu Carlos‘ Kolumne und vieles mehr.