Rezension: John Grisham: „Verteidigung“

Niemand erwartet von diesem US-Erfolgsautor hohe Sprachkunst. Doch in seinem jüngsten Roman sucht man sogar als Fan vergeblich nach einer Handlung. Diesmal hat sich Grisham des ureigenen Drangs der Amerikaner zur Sammelklage angenommen.

Recherche: , ,